St. Magdalener Tasting Degustation Notes

2014
Luciano Pavesio @ LaVINIum
21 ott 2015
Colpisce la balsamicità, con note di liquirizia dolce, […] e nel Classico 2014 e 2010 della storica azienda Obermoser di Heinrich e Thomas Rottensteiner.

2013
dvin@varietale.it

buono fruttato e di discreto corpo. Non entusiasmante a naso mancano un po l’impatto speziato che arrotonda un po il naso fruttato delle migliori schiave del lago di Caldaro. In bocca si mantiene su livelli discreti piacevole e abbastanza presente.

2008
Robert Parker’s Wine Advocate 90 points – 185/2009
The 2008 St. Magdalener is an impeccable, elegant red that flows with a harmonious expression of cherries, flowers and spices, showing tons of inner perfume, clarity and freshness, all framed by silky tannins. Anticipated maturity: 2009-2011.
Wein-Plus.de, Ausgezeichnet (85), 23.10.2009 – L.01
Noch jugendlicher, etwas floraler und pflanzlicher Duft nach teils eingemachten roten Beeren, etwas schwarzen Beeren und Kirschen mit erdigen Nuancen. Rote Frucht im Mund, pflanzliche und florale Töne, ein Hauch Tabak, feinsandiges Tannin und präsente Säure, gewisse Nachhaltigkeit, noch etwas unruhig wirkend, feinherbe Töne, ordentlicher bis guter Abgang mit herb-tabakigen und leicht altholzigen Tönen. Legt nach längerer Belüftung deutlich zu.

2007
Enogea II Serie N. 20 settembre 2008 (A. Masnaghetti), 84+ (primo posto)
Senti la tecnica ma anche la schiava, speziata, gradevole e di buon allungo. Tiene bene a caldo e addiritura amplifica la propria tipicità.
Merum Selezione 4/2008, 3900 Flaschen; L. 03; mehr als eine Abfüllung

Mittleres Rot; nicht klar; breit, nicht geschmeidig, Butter, rauchig.
Wein-Plus.de, Sehr gut (83+), 02.10.2008 – L.03
Jugendlicher, noch eine Spur reduktiver Duft nach roten und auch einer Spur schwarzen Beeren. Feinsaftige Frucht im Mund, zarte Holzwürze, mittelfeines, überwiegend mürbes, aber auch leicht trocknendes Tannin, Mandeltöne am Gaumen, gewisse Nachhaltigkeit, noch jung, guter Abgang.
Meran International WineFestival 2008, reached the final of the wine tasting
Winesurf.it *** – 14/08/2008

2006
Merum Selezione 4/2007, 18000 Flaschen; L. 04; mehr als eine Abfüllung
Mittleres Rot; Noten von Erdbeeren und Heu; Kraft, Heu- und Teeraroma, nicht geschmeidig, zu streng, endet zu bitter.
Wein-Plus.de, Sehr gut (80+), 07.05.2007 – L.02
Grüner, hefiger, unruhiger Duft mit säuerlichen Beerentönen. Rote Beeren und etwas dunkle Frucht im Mund, deutlich pflanzliche Würze, etwas sandiges, raues Tannin, rauchige und mineralische Töne, ein wenig Bitterschokolade, relativ kräftiger Körper, zartbitterer Abgang.

2005
Merum Selezione 4/2006, **-*** – 17000 Flaschen; L. 02; mehr als eine Abfüllung
Mittelhelles Rubin; eher Zwetschgen-fruchtige als Vernatsch-fruchtige Nase; herb, kraftvoll, Tannin, gewisse Säure, rechter Wein, aber zu wenig geschmeidig für Magdalener.
Wein-Plus.de, Ausgezeichnet (87), 13.09.2006 – L.02
Sehr fest in der Nase, rote Beeren und etwas Kirsche, leichte kräuternoten, etwas altes Holz und mineralische Anklänge. Saftig im Mund, viel reife Frucht, feine Säure, recht dicht und straff gewirkt, nachhaltig am Gaumen, kräftiger Körper mit Schmelz, mineralische und zart würzige Noten, sehr gute Balance, gute Länge.

2004
Merum Selezione 5/2005, *** – 24000 Flaschen; L. 05; mehr als eine Abfüllung
Hellrot; Veilchennoten; Süße, Vernatsch-Frucht, recht saftig, nicht so filigran wie letztes Jahr, gewisse Herbe, lang.

2003
Merum Selezione 4/2004, ***-****, JLF – 20000 Flaschen; L. 02; mehr als eine Abfüllung
Helles Rot; rauchige Vernatschfrucht mit Zwetschgennoten; Kraft, Süße, ausgeprägte Frucht, dicht und strukturiert, gute Länge.

2002
Merum Selezione 5/2003, ***-****, JLF, BOX – 20000 Flaschen; L. 05; mehr als eine Abfüllung
Reifendes, mittleres Hellrot; Noten von Laub, Teer, Blüten; auch im Gaumen Teer und Frucht, kraftvoll, lang, feine Struktur, schöne Tiefe, geschmeidig, lang.

1996
Merum, **-***, Dezember 1997, L05
Helles Rubin, sehr typische, schöne, warme, süße Magdalener-Nase, Noten von verblühenden Rosen; Süße, feine Säure, gute Konzentration, angenehme Säure, Charakter, gefällt, dann etwas kerniges Tannin im Abgang; trinkreif mit Reserven

1951
40. Bozner Weinkost, 1952, Goldmedaille